Manpower: JobTiger - Engagement mit Fachkompetenz

01. November 2009

Ein Bewerbungstraining für arbeitslose junge Menschen bietet Manpower Berlin-Brandenburg nach einem erfolgreichen Pilotprojekt mit Jugendwohnen im Kiez e.V. jetzt regelmäßig zusammen mit dem Caritas-Qualifizierungsprojekt "JobTiger" in Brandenburg an derHavel an. Das Training führen jeweils 2 Mitarbeiterinnen des Unternehmens innerhalb ihrer Arbeitszeit gemeinsam mit "JobTiger" durch.

Das Projekt "JobTiger" macht Jugendliche zwischen 15 und 25 Jahren mit schlechten Startchancen, die auf der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsplatz sind, "ausbildungsfit". Im Job Tiger Training werden die Mädchen und Jungen gezielt auf ihre berufliche Zukunft vorbereitet und im Anschluss in eine Ausbildung vermittelt. In einem eigens von der Freien Universität Berlin entwickelten Assessment werden die Jugendlichen auf "Herz und Nieren" geprüft, Defizite und Reserven werden aufgespürt und dazu im anschließenden Sozialkompetenztraining beraten. In kleinen Gruppen trainieren die Jugendlichen gemeinsam: Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Kritikfähigkeit, Selbstständigkeit oder Lern- und Leistungsbereitschaft. Nach erfolgreichem Abschluss des Sozialkompetenztrainings schließt sich ein Mobilitäts- und Bewerbungstraining an, das mit der "Job Tiger Card" dokumentiert wird.

"Die Job Tiger Card soll Unternehmen zeigen, dass unsere Job Tiger-Absolventen, leistungsorientierte und teamfähige junge Menschen sind, die wissen worauf es in der Ausbildung ankommt", erklärt Thomas Gleißner, Fachleiter für Gesundheit und Soziales im Caritasverband für das Erzbistum Berlin und Träger des Projekts. "Neben Manpower ist auch die Industrie- und Handelskammer Potsdam ein wichtiger Partner, der durch die vielfältigen Kontakte zu Unternehmen eine wirkungsvolle Vermittlung in betriebliche Ausbildung wesentlich unterstützt."

Für klein- und mittelständische Unternehmern hat Job Tiger besondere Coaching-Angebote in petto - Bewerbervorauswahl, Schulung und Coaching des Personals sowie Nachbetreuung der Bewerber.


Weitere Informationen

Weitere Informationen bei der Projektleiterin Mandy Hering

und bei Gabriele Lemke, Regional Development Manager Manpower Berlin-Brandenburg