BASF Schwarzheide

19. Mai 2010

Die BASF Schwarzheide GmbH zählt zu den modernen Standorten des führenden Chemieunternehmens der Welt: The Chemical Company. Hier, in der Lausitz, werden Kunststoffe, Wasserbasislacke, Schaumstoffe, Pflanzenschutzmittel und Veredlungsprodukte für die weiterverarbeitende Industrie produziert.

Das Unternehmen hat sich zur Aufgabe gemacht, sich für den Nachwuchs stark zu machen, für eine lebenswerte Zukunft einzutreten und sich für die Region einzusetzen.

Die BASF Schwarzheide GmbH unterstützt deshalb folgende Projekte:

 

  • Mit "NaWi geht das", einem Fortbildungsprojekt der Wissensfabrik, will das Unternehmen Hemmungen vor Naturwissenschaften und dem Einsatz von Experimenten im Unterricht abbauen. Die BASF bietet diese Weiterbildung für Lehrer als erstes Unternehmen in Brandenburg an.
  • In Zusammenarbeit mit dem Gläsernen Labor des Deutschen Hygienemuseums Dresden gehen Schüler und Kita-Kinder aus Brandenburg sowie Auszubildende hier Naturwissenschaften experimentell auf den Grund.
  • Seit 1993 treffen sich Brandenburgs Nachwuchswissenschaftler zum Jugend forscht-Landeswettbewerb im Kulturhaus der BASF in Schwarzheide.
  • Mit dem Process Engineering Award zeichnet das Unternehmen Studenten der Hochschule Lausitz für herausragende Leistungen im Studium aus.
  • Der Lausitzer Chemiestandort führt das Innovationsspiel "Jugend denkt Zukunft" durch. Den Nachwuchs fördert das Unternehmen zudem mit Projekten wie dem Strategiespiel "ecopolicyade", unterstützt die Schulolympiade und das JugendServiceTeam.
  • Mehr als 50 Schulabgängern bietet die BASF jährlich einen Ausbildungsplatz an. Mit "Start in den Beruf" erhalten zudem jährlich mehr als ein Dutzend Jugendlicher die Chance, sich auf das Berufsleben vorzubereiten. Das Programm richtet an Jugendliche, die wegen mangelnder Qualifikation bislang keinen Ausbildungsplatz gefunden haben.

Das Engagement wird nach dem Motto "Mit uns gewinnt die Region" abgerundet durch kulturelle Veranstaltungen im Hause wie Kunst-Ausstellungen mit pädagogischen Elementen und Konzerte. Seit 2010 verleiht die BASF Schwarzheide GmbH den Musikförderpreis "eco" an Studierende der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" Dresden für herausragende musikalische Leistungen.

Ansprechpartner
Arne Petersen, Leiter Öffentlichkeitsarbeit


Weitere Informationen

Hans-Christian Marxen
Kaufmännischer Geschäftsführer und Arbeitsdirektor

"Wirtschaftsunternehmen stehen heute selbstverständlich auch in der Verantwortung, gesellschaftliche Aufgaben zu übernehmen. Der Runde Tisch bietet eine hervorragende Plattform, sich über Aktivitäten zu informieren, auszutauschen und sie weiter zu entwickeln. Die bisher erzielten Erfolge sprechen für sich. Wir werden werden daher auch in der Zukunft unsere Unterstützung und unser Engagement für den Runden Tisch und UPJ in Brandenburg unverändert fortsetzen."

Internetseite BASF Schwarzheide